Wir sind die BürgerEnergieGenossenschaft Mittlere Fils eG (BEG-MF)

In unserer BürgerEnergieGenossenschaft engagieren sich Bürgerinnen und Bürger finanziell und/oder ehrenamtlich, um die Energiewende und den Klimaschutz aktiv voranzubringen.“

Aus diesem Grund wurde in 2013 die BürgerEnergieGenossenschaft Mittlere Fils eG durch eine gemeinsame Initiative der Stadt Süßen und der Gemeinde Salach, zusammen mit 113 engagierten Bürgerinnen und Bürger, gegründet.

mitgestalten – miterleben – mitmachen

Unsere Mission:

„Strom von Bürgern für Bürger – regional produzieren und beziehen!“

Gemeinsam geht mehr! – Werden auch Sie Teil unserer BürgerEnergieGenossenschaft und leisten Sie durch Ihre Mitgliedschaft Ihren Beitrag für unsere gemeinsame Mission.

Jürgen Hilse

Vorsitzender des Aufsichtsrats
Bereich Finanzen

„Wir sind gemeinsam ein Teil der Gemeinwohlökonomie und wollen das auch bleiben. Mit der BürgerEnergieGenossenschaft Mittlere Fils geben wir unseren Mitbürgern die Chance, saubere und nachhaltig vor Ort produzierte Bürgerenergie zu beziehen. Damit schonen wir die natürlichen Ressourcen und leisten gemeinsam einen aktiven Betrag zum Klimaschutz.“

Thomas Herp

Stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats Bereich Technik

„Eine moderne und zukunftsfähige Energieversorgung für unsere Region und Heimat macht es erforderlich, dass neben dem Einsatz von erneuerbaren Energien auch die Bürgerinnen und Bürger vor Ort aktiv werden und sich gemeinschaftlich engagieren. Nur so können die notwendigen Maßnahmen und Projekte gestaltet und verwirklicht werde. Damit schonen wir die vorhandenen Ressourcen und entlasten die Umwelt.“

Sauberer Bürgerstrom von hier für Sie

Beziehen Sie sauberen Strom von Bürgern und Bürgerinnen lokal produziert zu fairen Preisen!

Eine passende Projektpartnerschaft:

Unsere Projekte sind auf gemeinschaftliche und regionale Kooperationen ausgerichtet!

Kennen Sie Dächer oder Flächen für unsere Bürgersolaranlagen?

Wir können die Eignung dieser Standorte gerne vor Ort prüfen und Ihnen Aufschluss über Potenziale und Herausforderungen geben.

Suchen Sie Kooperationspartner für Energiesparprojekte?

Wir wollen uns in der Region vernetzen und uns über Projektideen austauschen! Sprechen Sie uns gerne mit Ihrer Idee, Vorstellung oder Ihrem Plan an – wir freuen uns stets Kontakte zu knüpfen.

BürgerÖkogas mit nachhaltigem Biogas aus Reststoffen

Unser BürgerÖkogas besteht wahlweise aus 5, 10 oder 100 % Biogas.

Das Biogas wird vollständig aus organischen Reststoffen bei der Verarbeitung von Zuckerrüben gewonnen. In der Zuckerrübenfabrik Anklam (Mecklenburg-Vorpommern) werden die im Herbst geernteten Zuckerrüben zerkleinert und der Zucker extrahiert.

Die übrigen Rübenkleinteile werden direkt vor Ort eingelagert und über das Jahr verteilt in einer Biogasanlage verwertet. Dieses Biogas wird in das Gasnetz eingespeist, an das jeder Haushalt mit Gasanschluss angeschlossen ist.

BürgerÖkogas mit nachhaltigem Biogas aus Reststoffen

Unser BürgerÖkogas besteht wahlweise aus 5, 10 oder 100 % Biogas.

Das Biogas wird vollständig aus organischen Reststoffen bei der Verarbeitung von Zuckerrüben gewonnen. In der Zuckerrübenfabrik Anklam (Mecklenburg-Vorpommern) werden die im Herbst geernteten Zuckerrüben zerkleinert und der Zucker extrahiert.

Die übrigen Rübenkleinteile werden direkt vor Ort eingelagert und über das Jahr verteilt in einer Biogasanlage verwertet. Dieses Biogas wird in das Gasnetz eingespeist, an das jeder Haushalt mit Gasanschluss angeschlossen ist.

Meistgestellte Fragen

In unserem FAQ-Bereich können Sie sich häufig gestellte Fragen und Antworten ansehen.

Natürlich stehen wir Ihnen bei weiteren Fragen rund um regionale Energieversorgung und der Genossenschaft selbst auch per Mail zur Verfügung: info@beg-mf.de

Von wo genau kommt der Strom?

Der Strom, den wir selbst erzeugen, stammt aus der Region „mittlere Fils“ in Baden-Württemberg. Darüber hinaus können wir gemeinsam mit den Bürgerwerken und anderen Verbandsmitgliedern eine flächendeckende Stromversorgung gewährleisten, die stets kurze Wege begünstigt.

Wie kann ich Strom an die Genossenschaft liefern?

Die BEG-MF errichtet auf Gebäuden von Bürgern und öffentlichen Gebäuden kostenfrei Photovoltaikanlagen, die dann genutzt werden, um Strom möglichst vor Ort zu verbrauchen oder lokal einzuspeisen. Für Informationen und Anfragen können Sie unser Kontaktformular verwenden.

Warum sollte ich der Genossenschaft beitreten?

Eine genossenschaftlicher Zusammenschluss bietet sich immer dann an, wenn gemeinsame Ziele verfolgt werden. Dies vor allem wenn diese Ziele die Leistungsfähigkeit des Einzelnen übersteigen, zugleich aber die eigenständige Existenz gewahrt werden soll! Bei uns gibt es dazu mehrere Möglichkeiten sich zu engagieren.

Was bringt eine BürgerEnergeGenossenschaft der Allgemeinheit und welchen Nutzen haben die Mitglieder?

Mitglieder gestallten und bestimmen die lokale Energiezukunft mit. Sie leisten damit einen Beitrag Ressourcenschonung und zum Klima- und Umweltschutz. Davon profitieren wir alle. Zudem haben die Mitglieder die Möglichkeit, mit Ihren Anteilen an der Genossenschaft am Erfolg zu partizipieren.

Wird eine aktive Mitarbeit (wie z.B. in Vereinen) erwartet?

Eine Mitarbeit der Mitglieder ist kein Muss. Wir freuen uns jedoch über jedes Mitglied, welches den (ehrenamtlichen) Vorstand und den Aufsichtsrat unterstützt.

Können auch Stiftungen, Firmen, Kommunen oder andere Organisationen Mitglied der BürgerEnergieGenossenschaft werden?

Nach § 3 der Satzung können natürliche Personen, Personengesellschaften und juristische Personen des privaten und öffentlichen Rechts, die ihren Wohnsitz, Sitz oder ihre Betriebsstätte in der Stadt Süssen oder Gemeinde Salach haben, Mitglied werden. Durch Beschluss des Vorstands können darüber hinaus auch natürliche Personen, Personengesellschaften und juristische Personen außerhalb der Stadt Süßen oder der Gemeinde Salach die Mitgliedschaft erwerben.